Das sagen meine Patienten:

"Ich bin schon lange in regelmäßigen Abständen in Behandlung bei Herrn Colberg-Grebenkämper. Nicht nur die Cranio-Sacral-Behandlung tut mir sehr gut, sondern auch ..."
Mehr lesen

Volle Lippen von Innen heraus

Datum: 25.06.2014 Kategorie: 04 Colberg-Grebenkämper

…oder doch aufspritzen ?

Schönheit ist in aller Munde und die Wege dahin sind so bunt und unterschiedlich ,wie wir Menschen.Viele haben schon vom Lippen "aufspritzen" gelesen oder Berichte geschaut, in denen Menschen sich den Wunsch nach volleren Lippen erfüllen.

Das ist dann ein schmerzlicher Aufwand, der dann auch für einige Wochen und Monate anhält und einiges kostet.

Ein mir bekannter Teenager fragte mich vor einiger Zeit:"Wie küssen sich eigentlich so richtige "Schlauchbootlippen"?"
Ich wusste es nicht, hatte keine eigenen Erfahrungen in dieser speziellen Angelegenheit und war überrascht und dachte nach was mir zu diesem Thema einfiel.

Was ich weiß ist, dass sich das Innenleben, also das seelische Leben von Menschen , in Ihrer Physiognomie( Körperhaltung und Gestaltung) und Mimik ausdrückt. Auf die Lippen bezogen erinnerte ich mich an Photos von Joschka Fischer, auf denen seine Lippen im Laufe der Jahre immer schmaler wurden .

Was bedeutet das nun? Gibt es da harte Fakten, Daten, Beweise zum "Warum" und "Wieso"?
Anatomisch sind unsere Lippen die Grenze zwischen der Aussenwelt und unserer Innenwelt…von verhornter
Aussenhaut (Schutz…) zu unverhornter (das ist Fachdeutsch), weicherer Innenhaut (weniger geschützt, Offenheit und Aufnahme). D.h. was wir an den Lippen sehen, sofern sie zu sehen sind, ist ein Stück Innenwelt…volle Lippen zeigen mehr als schmale Lippen.
Nicht im Sinne einer Wertung, sondern nur als Aussage darüber, wie der Zustand ist. Was bedeutet nun "Innenwelt" für Sie?

Für mich ist es idR der Raum der Gedanken, Gefühle und seelischen Anteile von uns Menschen. Interessanter Weise können die Lippen sich im Laufe des Lebens verändern…genauso wie wir auch mimisch manchmal unsere Lippen einziehen können, bewusst und unbewusst.

Tun sie das einfach mal…ziehen sie Ihre Lippen mal ein, halten das eine Weile uns versuchen Sie einen Eindruck Ihres Mund-Lippen-Lebens-Gefühls in genau diesem Moment zu erspüren…Nun lassen Sie wieder los und vergleichen erneut Ihr Mund-Lippen-Lebens-Gefühls…
Vielleicht spüren sie genau diesen Effekt, dass es sich im einen Fall zurückgehalten anfühlt, im anderen Fall wie losgelassen oder gelassen anfühlt.

Das ist von Mensch zu Mensch ganz individuell…aber vielleicht mit einer Tendenz, die nicht zu übersehen und zu übergehen ist.

Wollten wir also vollere Lippen, so bräuchten wir nur mehr von unserem "Inneren" zeigen…nicht wahr?


© 2019 Rainer Colberg-Grebenkämper | made by ideenwerft